Langzeiturlaub Mallorca


Wenn im Herbst die Blätter fallen und sich allmählich ein hässlicher Schleier aus Regen und Nebel über Deutschland legt, dann sitzen viele Glückliche bereits im Flieger Richtung Mallorca. Nicht etwa für ein bisschen Erholung in der Sonne, sondern zum Überwintern auf einer Insel, die auch abseits der Hauptsaison mit ihren vielen Reizen überzeugt.

Im Sommer ist die balearische Insel oft voller Party Touristen, es ist rund um die Uhr laut, ständig wird irgendwo getrunken und gefeiert. Selbst in den ruhigeren Ortschaften wird laufend Animation geboten, Kinder quietschen beim plantschen im Pool und es geht überall sehr hektisch zu.
Ab einem gewissen Alter ist einem dieser Trubel meist einfach zu viel. Man hat im Leben schließlich schon genug erlebt und möchte sich jetzt einfach mal entspannt zurück lehnen.
Das ist auf der Insel etwa ab Oktober möglich, wenn auch die letzten Badetouristen verschwunden sind. Erst dann zeigt sich die Insel in ihrer vollen Schönheit. Einsame Klippen, gemütliche Cafés und idyllische kleine Häfen prägen dann das Bild Mallorcas.

Zwar kühlt es in den Wintermonaten auf der Insel deutlich ab, wärmer als in Deutschland ist es jedoch allemal. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber um die 15 Grad, nachts kann es auch bis zu etwa 4 Grad kalt werden. Schnee sieht man jedoch auf Mallorca höchst selten. Dafür regnet es ab und an.
Das balearische Eiland ist im Gegensatz zu vielen anderen Urlaubsinseln im Winter nicht ausgestorben. Viele beliebte Restaurants und Bars haben trotzdem geöffnet und teilweise sogar die Preise gesenkt. Nun trifft man auch viele Einheimische an, die sich gerne mit Langzeiturlaubern, die nicht auf Party und Massentourismus aus sind, unterhalten.
Die Wassertemperatur sinkt auf Mallorca selten unter 14 Grad, das heißt, dass das Wasser minimal kühler als die durchschnittliche Lufttemperatur ist. Wer nicht zimperlich ist und gerne schwimmt, kann sich daher auch im Dezember in die Fluten stürzen.
Schon im Januar zeigt die Insel dann ihr schönstes Gesicht. Die blühenden Mandelbäume locken nun auch Wanderer und Radsportler auf die Insel, es kehrt wieder Leben ein.

Langzeiturlaube auf Mallorca sind gar nicht so teuer wie man denken könnte. Für das Geld, was man im Sommer für zwei Wochen Badeurlaub bezahlen müsste, kann man im Winter meist mehr als doppelt so lange bleiben. Der Flug dauert von Frankfurt aus nur etwa zwei Stunden, somit ist man auch schnell wieder zu Hause.
Mallorca
Langzeiturlaub-buchen.de

Langzeiturlaub Mallorca
Bis zu 8 Wochen Urlaub 
Reisende
Abflughafen
Hinflug ab
Bitte Hinflug Datum wählen
Rückflug bis
Bitte Rückflug Datum wählen
Urlaubsdauer

Kinder
Hotelkategorie
Verpflegung
Zimmerart
mit Meerblick
Hotelname
mit Transfer


Im Süden überwintern

Langzeiturlaub - einfach mal länger entspannen